Hightech Funktionsunterwäsche für Cruiser

 

Die unerschütterlichen Roller- und Mopedfans wird es sicher interessieren, wie sie ihre Fahrten noch angenehmer und komfortabler gestalten können. In diesem Zusammenhang sind die Themen der Rollerbekleidung, Rollerschutzkleidung und diverses Zubehör immer wieder aktuell. Nicht nur die Kleidungsstücke, welche die Roller- und Mopedpiloten von außen sichtbar tragen, sondern gerade die Unterwäsche ist in deren Bedeutung nicht zu unterschätzen.

Bei Outdooraktivitäten in warmem und kaltem Klima hat sich gezeigt, dass es sinnvoll ist, sich nach dem sogenannten “Zwiebelprinzip” zu kleiden. Allerdings muss für diesen Zweck die richtige Kleidung gewählt werden. Am besten eignet sich die professionell angefertigte Funktionsunterwäsche, um für verschiedene Rollertouren bestens gerüstet zu sein. Im Gegensatz zu normaler Unterwäsche geht es bei dieser Auswahl von Untertrikotagen um weitaus mehr, als nur um eine tolle Optik. Funktionsunterwäsche wird nach verschiedenen Konzepten hergestellt, welche sich genau an den Anforderungen der Fahrzeugführer orientieren.
Eine ausgeklügelte Zusammenstellung unterschiedlicher Herstellungsmaterialien und aufwendige, präzise ausgeführte Verarbeitungsstufen tragen dazu bei, dass die Motorroller-Funktionsunterwäsche ihre herausragenden Gebrauchseigenschaften erhält. Die enorme Auswahl an Modellen beinhaltet sowohl lange als auch kurze Unterwäsche für Damen und Herren sowie die Unisexkollektionen. Eingearbeitete Klimazonen unterstützen die angestrebte Wärmeisolation und die Atmungsaktivität.

Sowohl in den Funktionsunterhemden als auch in den Funktionsunterhosen werden sogenannte Body-Mapping-Zonen integriert. Diese Bereiche befinden sich nicht überall an den Textilien, sondern nur dort, wo Körperstellen besonders von Unterkühlung betroffen sind. Die Zauberformel für einen angenehmen Tragekomfort und ein gesundes, hautsympathisches Mikroklima für die Motorrollerfans lautet “Schweißmanagement”.

Dieses begünstigt einen Abtransport von Körperschweiß. Mit einem Schweißmanagement ausgerüstete Funktionsunterwäsche zeichnet sich zudem durch eine geruchshemmende Wirkung aus. Die Geruchsbindung der Scooter-Funktionsunterwäsche wird durch eine als Silberionen-Technologie bezeichnete Verfahrensweise erreicht. Als Resultat entsteht eine geruchsneutrale Funktionsbekleidung mit einer antibakteriellen Beschaffenheit, die sich bislang nur auf Outdoor-Schuhwerk und Outdoor-Funktionsausrüstungen bezog und sich nunmehr auch bei der Motorroller-Funktionsunterwäsche bewährt.

Eine Hightech-Funktionsunterwäsche dieser Art sorgt bei allen Witterungsbedingungen für das richtige “Darunter”.

Bei der industriellen Fertigung der Funktionsunterwäsche setzen die Designer auf eine dreidimensionale Schnittform, wodurch eine anschmiegsame und dennoch nicht beengende Passgenauigkeit entsteht. Um Druckstellen auf der Haut zu vermeiden, wird die Funktionsunterwäsche für die Motorrollerfans ohne störende Nähte erstellt. Komplizierte Arbeitsschritte, welche überwiegend durch spezielle Webtechniken und nahtfreie Schweißverbindungen gekennzeichnet sind, verleihen der Funktionsunterwäsche ihre durchaus respektablen Eigenschaften. Bei den Unternehmungen mit dem Motorroller kommt es darauf an, dass die Fahrer und Mitfahrer nicht durch ihre Bekleidung eingeengt werden. Aus diesem Grund setzen sich die textilen Gewebe der Funktionsunterwäsche aus hoch elastischen Faserbestandteilen zusammen.

Comments are closed.